POP- und SMTP-Server von FreeMailern und Providern

Eine Zusammenstellung von Philipp Hauer vom 14.04.2006. Quelle: patshaping.de

Vorwort

Es gibt zu viele Menschen, die ihre E-Mails noch über den Browser bzw. das Webinterface des Anbieters abrufen. Das ist sehr umständlich und zeitraubend, da man sich erst zu seiner E-Mail-Verwaltung durch klicken muss.

Aber noch besser ist da die Nutzung eines E-Mail-Clients wie zum Beispiel Mircosoft Outlook oder Mozilla Thunderbird. Doch zum Einrichten benötigt man den Posteingang-Server (POP) und den Postausgangs-Server (SMTP). Diese Informatinen sind besonders bei Free-Mailern schwer zu finden.

Freemail-Anbieter

FirstCampus/uni.de

Posteingangsserver: mail.firstcampus.de
Postausgangsserver: smtp.firstcampus.de
Benutzername: Benutzername
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.

GMX

Posteingangsserver: POP3: pop.gmx.net , IMAP: imap.gmx.net
Postausgangsserver: mail.gmx.net
Benutzername: GMX-Kundennummer oder GMX-E-Mail-Adresse (bevorzugen Sie die Kundennummer!)
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung oder "POP3 vor SMTP", je nachdem, wie Sie Ihren Account eingestellt haben.
IMAP ist nur in den Tarifen ProMail und TopMail verfügbar.

Google Mail

Posteingangsserver: pop.googlemail.com (SSL; Port 995)
Postausgangsserver: smtp.googlemail.com (SSL; Port 465 oder 587)
Benutzername: Benutzername@googlemail.com
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.
POP3 und SMTP laufen über SSL-Verschlüsselung.
Der SMTP-Server läuft auf Port 465 oder 587, der POP3-Server auf Port 995 (Standard-Port für POP3 über SSL).

Hotmail

Bei Hotmail gibt es keine POP3- und SMTP-Server, die Sie nutzen können. Outlook und Outlook Express können über das sog. HTTPMail-Protokoll (basiert auf WebDAV ) auf das Postfach zugreifen (allerdings nur noch gegen Bezahlung). Wenn Sie diese E-Mail-Programme nicht verwenden, können Sie auf Hotmail Popper , hotwayd oder Blue HttpMail ausweichen. Diese Programme sorgen dafür, dass sich Hotmail-Konten mit jedem beliebigen E-Mail-Programm abfragen lassen. Die HTTPMail-Adresse lautet übrigens: http://services.msn.com/svcs/hotmail/httpmail.asp

Lycos Mail

Posteingangsserver: pop.premiummail.lycos.de
Postausgangsserver: smtp.premiummail.lycos.de
Benutzername: Vollständige Lycos-E-Mail-Adresse
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.
POP3 und SMTP sind eigentlich nur noch gegen Aufpreis verfügbar. Wenn Sie nicht bezahlen wollen, können Sie mit HTTPMail auf Ihr Lycos-Konto zugreifen (siehe Hotmail ). Die HTTPMail-Adresse lautet:
http://webdav.lycos.de/httpmail.asp

WEB.DE FreeMail

Posteingangsserver: POP3: pop3.web.de , IMAP: imap.web.de
Postausgangsserver: smtp.web.de
Benutzername: Benutzername
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung oder "POP3 vor SMTP".

Yahoo! Mail

Posteingangsserver: pop.mail.yahoo.de
Postausgangsserver: smtp.mail.yahoo.de
Benutzername: Benutzername
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.
Sie müssen sich erst für Yahoo! Direkt anmelden, um POP3 und SMTP nutzen zu können.

Provider & Online-Dienste

1&1 DSL

Posteingangsserver: POP3: pop.1und1.de , IMAP: imap.1und1.de
Postausgangsserver: smtp.1und1.de
Benutzername: mxxxxxxx-yyyy (Paketnummer-Postfachkürzel)
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.

AOL

Posteingangsserver: imap.de.aol.com (IMAP)
Postausgangsserver: smtp.de.aol.com (Port 587)
Benutzername: AOL-Name
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.
Bei den Einstellungen für den Postausgangsserver müssen Sie statt des Standard-Ports 25 den Port 587 eintragen.
POP3 ist mit Hilfe des (kostenpflichtigen) Programmes eNetBot Mail möglich.

Arcor

Posteingangsserver: POP3: pop3.arcor.de , IMAP: imap.arcor.de
Postausgangsserver: mail.arcor.de
Benutzername: Benutzername
Besonderheiten: Wenn Sie nicht über Arcor ins Internet eingewählt sind, müssen Sie die SMTP-Authentifizierung aktivieren.

Claranet

Posteingangsserver: pop.claranet.de
Postausgangsserver: relay.claranet.de
Benutzername: Benutzername
Besonderheiten: Mail-Versand funktioniert nur, wenn Sie über Claranet ins Internet eingewählt sind.

CompuServe (Deutschland)

Posteingangsserver: pop.compuserve.de
Postausgangsserver: smtp.compuserve.de
Benutzername: Benutzername (für SMTP-Server: Benutzername@compuserve.de)
Besonderheiten: Wenn Sie nicht über CompuServe ins Internet eingewählt sind, müssen Sie die SMTP-Authentifizierung aktivieren.

Freenet

Posteingangsserver: mx.freenet.de (POP3 und IMAP)
Postausgangsserver: mx.freenet.de
Benutzername: Benutzername@freenet.de
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.

NetCologne

Posteingangsserver: pop3.netcologne.de
Postausgangsserver: smtp.netcologne.de
Benutzername: nc-xxxx (NetCologne-Benutzername)
Besonderheiten: Mail-Versand funktioniert nur, wenn Sie über NetCologne ins Internet eingewählt sind.

RTLnet

Posteingangsserver: pop3.rtl.um.mediaways.net
Postausgangsserver: smtp.rtl.um.mediaways.net
Benutzername: Benutzername
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.

Snafu

Posteingangsserver: POP3: pop.snafu.de , IMAP: imap.snafu.de
Postausgangsserver: mail.snafu.de
Benutzername: Benutzername@snafu.de
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.

T-Online

Posteingangsserver: pop.t-online.de
Postausgangsserver: mailto.t-online.de
Benutzername: Egal
Besonderheiten: Benutzername und Kennwort sind egal (können sogar komplett entfallen), da dieser "Trick" nur funktioniert, wenn Sie über den T-Online-Zugang angemeldet sind.

T-Online Premium

Posteingangsserver: POP3: pop-mail.t-online.de , IMAP: imap.t-online.de
Postausgangsserver: asmtp.t-online.de
Benutzername: E-Mail-Adresse
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.
Diese Einstellungen gelten ebenfalls, wenn Sie beispielsweise T-Online by Call verwenden und ohne T-Online-Zugang auf Ihr Postfach zugreifen möchten.

Tiscali

Posteingangsserver: pop.tiscali.de
Postausgangsserver: smtp.tiscali.de
Benutzername: Benutzername
Besonderheiten: Mail-Versand funktioniert nur, wenn Sie über Tiscali ins Internet eingewählt sind.

 Webspace-Anbieter

1&1 Hosting

Posteingangsserver: POP3: pop.1und1.de , IMAP: imap.1und1.de
Postausgangsserver: smtp.1und1.de
Benutzername: mxxxxxxx-yyyy (Paketnummer-Postfachkürzel)
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.

all-inkl.com

Posteingangsserver: mail.IhreDomain.xyz
Postausgangsserver: mail.IhreDomain.xyz
Benutzername: Vom System festgelegter Benutzername
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.

Deinprovider.de

Posteingangsserver: IhreDomain.xyz
Postausgangsserver: IhreDomain.xyz
Benutzername: webxxxpy (xxx steht für die Webnummer, y für die Nummer des Postfaches)
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.

domainfactory

Posteingangsserver: pop3.IhreDomain.xyz
Postausgangsserver: smtp.IhreDomain.xyz
Benutzername: Vom System festgelegter Benutzername
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.

Domainunion

Posteingangsserver: pop.IhreDomain.xyz
Postausgangsserver: smtp.IhreDomain.xyz
Benutzername: MailAccount@IhreDomain.xyz
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.

Host Europe

Posteingangsserver: mail.IhreDomain.xyz
Postausgangsserver: mailout.IhreDomain.xyz
Benutzername: wpxxxxx-yyyyy (Paketnummer-Postfachkürzel)
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.

Strato

Posteingangsserver: post.strato.de
Postausgangsserver: post.strato.de
Benutzername: MailAccount%IhreDomain.xyz
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung oder "POP3 vor SMTP".

UD Media

Posteingangsserver: mail.IhreDomain.xyz (POP3 und IMAP)
Postausgangsserver: mail.IhreDomain.xyz
Benutzername: l3sxxxxpy (xxxx steht für die Webnummer, y für die Nummer des Postfaches)
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.

Webhostone

Posteingangsserver: IhreDomain.xyz
Postausgangsserver: IhreDomain.xyz
Benutzername: wwxxxxpy (xxxx steht für die Webnummer, y für die Nummer des Postfaches)
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.

Webspace4All

Posteingangsserver: IhreDomain.xyz
Postausgangsserver: IhreDomain.xyz
Benutzername: webxxxpy (xxx steht für die Webnummer, y für die Nummer des Postfaches)
Besonderheiten: Verwendet SMTP-Authentifizierung.

zurück

Die Abfrage am E-Mail-Client über pop ist empfehlenswert, wenn man nur ein Endgerät hat, auf dem man die E-Mails abrufen möchte. Heutzutage nutzen allerdings viele Menschen mehrere Geräte: zuhause PC oder Tablet, unterwegs Smartphone und Laptop. Da ist die zentrale Mailverwaltung über imap praktischer. Die E-Mails bleiben auf dem Server des Anbieters und können an mehreren Endgeräten synchronisiert werden. Auch gesendete Nachrichten werden auf dem Webserver gespeichert und stehen überall zur Verfügung, nicht nur auf dem Gerät, von dem gesendet wurde. Allerdings bieten nicht alle Freemail-Anbieter auch imap kostenlos an. Dafür kann man bei Anbietern wie der Profihost AG ein E-Mail Hosting nutzen, bei dem zusätzlich Kontakte, Kalender und Aufgaben synchronisiert werden. Außerdem wird ein Dokumentenmanagement angeboten, bei dem mehrere Personen gemeinsame Informationen und Daten teilen können. So sollte jeder Nutzer abwägen, welche Art der Mailverwaltung für ihn geeignet ist.

Kommentare

Bitte auswählen:*
Helmut 2014-03-11 12:38:55
Es fehlt die Angabe des Ports ?
Ich muß angeben : Server, Port, Verbindungssicherheit, Authentifizierungsmethode und Benutzername
Bei Authentifizierung kann ich SMTP nicht wählen, nur '1. keine, 2. Passwort normal, 3. Verschlüsseltes Passwort, 4. Kerberos / GSSAPI, 5. NTLM
armin 2012-11-05 20:23:18
toll gemacht, war sehr nützlich
ina 2012-07-03 13:56:56
Super Beschreibung! DANKE!
Daniel 2011-04-15 21:39:33
Warum sind im Text so komische Links verlinkt die mit dem Thema wenig zu tun haben?

Seite: 1 -